BARRIEREFREI
KONTAKT
NEWS ARCHIV
SITEMAP
IMPRESSUM
DRUCKEN
E-MAIL
Sie sind hier:

Friedberg steht auf: Nie wieder ist jetzt!

Friedberg, 05.02.2024

 

Kein Platz in der Stadtkirche bleibt leer

 

Zusammen gegen Demokratiefeindlichkeit, politischen Extremismus, Radikalismus, Antisemitismus, Hass und Hetze: DIe Stadt Friedberg hatte in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Friedberg zur Teilnahme an der Veranstaltung „Nie wieder ist jetzt – szenische Lesung der Correctiv-Recherche“ am Sonntag, 4. Februar 2024, in die Stadtkirche eingeladen - und kein Platz blieb leer!

 

„Wir kommen zusammen, um antidemokratischem, menschenverachtendem, extremistischem und radikalem Gedankengut in Deutschland mit klarer Stimme und Haltung entgegenzutreten. Friedberg steht zusammen für Demokratie, Vielfalt und Menschenrechte. Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Wie groß dieses Engagement ist, haben bereits sehr viele Menschen in den letzten Tagen in ganz Deutschland eindrucksvoll gezeigt. Auch Friedberg leistet dazu seinen Beitrag. Lassen Sie uns wachsam bleiben und uns denjenigen entgegenstellen, die unsere freiheitliche Ordnung zerstören wollen. Dies ist eine Aufgabe, die über den heutigen Tag hinausgeht und uns alle auch im Alltag fordert“, so Friedbergs Bürgermeister Kjetil Dahlhaus.

 

Der Bürgermeister hatte gemeinsam mit seinen Amtsvorgängern Dirk Antkowiak und Michael Keller, Erster Stadträtin Marion Götz sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Friedberg zur Teilnahme an der Veranstaltung „Nie wieder ist jetzt – szenische Lesung der Correctiv-Recherche“ aufgerufen. Die klare Botschaft des Abends: Friedberg steht zusammen für Demokratie, Vielfalt und Menschenrechte. Denn auch in Friedberg sind die Menschen besorgt. Was auf den Geheimtreffen der rechten Szene in Potsdam verhandelt wurde, wurde von Akteuren bei der Veranstaltung in der Stadtkirche bei einer szenischen Lesung teilweise im Wortlaut vorgetragen. Foto- und Filmdokumentation des Recherche-Teams Correctiv waren auf auf einer Leinwand zu sehen.

Viele Gruppen unterstützten als Kooperationspartner den Aufruf zur Teilnahme.

NWIJ web

 

Volles Haus in der Stadtkirche bei "Nie wieder ist jetzt! - szenische Lesung der Correctiv-Recherche".

 

Die Kooperationspartner (Stand 04.02.2024):

 

Kreisstadt Friedberg (Hessen)
Evangelisches Dekanat Wetterau
Querstellen Friedberg
SPD Ortsverein Friedberg
Internationales Zentrum Friedberg
Ausländerbeirat Friedberg
Volksbildungsverein Friedberg (Hessen)
Gesellschaft für christlich jüdische Zusammenarbeit Wetterau
Theater Alte Feuerwache Bad Nauheim
DLRG Friedberg/Bad Nauheim
Nepali Samaj e.V. Germany
Kinderfarm Jimbala e.V.
Antifaschistische Bildungsinitiative e.V.
Imagine Peace Friedberg
Omas-gegen-Rechts, Wetterau
Bündnis 90/Die Grünen, Ortsverband Friedberg
EhrenamtsAgentur Friedberg e.V.
Katholische Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt zu Friedberg
Volksbildungsverein Friedberg/Hessen e.V.



Die Veranstaltung wurde gefördert vom Wetteraukreis aus dem Programm „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums und dem Land Hessen.

 

 

 

 

 
 

Rathaus und Politik

HERZLICH WILLKOMMEN !
Aktuelles
Amtseinführung Bürgermeister Dahlhaus
Anfahrt und Parkplätze
Ansprechpartner
Ausschreibungen
Bankverbindungen
Behördennummer 115
Briefwahl und Wahlschein
Broschüren und Formulare
Bürgersprechstunde "Hauptstadtbüro"
Dienstleistungen -Hessenfinder-
EU-DLR Einheitlicher Ansprechpartner
Fundsachen / Fundbüro
Gestaltungswettbewerb Kaiserstraße
Glasfaserausbau Friedberg
Haushalt und Finanzen
Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
Jugendrat
Mängelanzeige
ONLINE-Dienstleistungen + Terminvereinbarung
ONLINE-Statusabfrage Perso-&Passanträge
Ortsrecht
Politik
Schließzeiten Jahreswechsel
"Schutzmann vor Ort"
Sicherheitsinitiative KOMPASS
sonstige Behörden
Stabsstelle "Sauberes Friedberg"
Stadtwerke Friedberg
Standesamt
Stellenangebote
Verwaltungsgliederungsplan
Wahlen - Europawahl 2024
Wahlen und Ergebnisse