BARRIEREFREI
KONTAKT
NEWS ARCHIV
SITEMAP
IMPRESSUM
DRUCKEN
E-MAIL
Sie sind hier:

Herfried Münkler: Der Dreißigjährige Krieg

Europäische Katastrophe, deutsches Trauma 1618 - 1648

Was für ein geschichtsträchtiger Abend: 475 Jahre Augustinerschule und ein ehemaliger Schüler dieser Schule, Professor Herfried Münkler, mit einem Buch anlässlich eines bedeutenden historischen Ereignisses: Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg.

Noch heute gilt dieser Krieg als Metapher für die Schrecken des Krieges schlechthin, dauerte es doch Jahrzehnte, bis sich Deutschland von den Verwüstungen erholte, die der längste und blutigste Religionskrieg der Geschichte angerichtet hatte. Fesselnd erzählt Herfried Münkler vom Schwedenkönig Gustav Adolf und dem Feldherrn Wallenstein, von Kardinälen und Kurfürsten, von den Landsknechten und den durch Krieg und Krankheiten – ein Drittel der Bevölkerung fand den Tod – verheerten Landschaften Deutschlands. Eine packende Gesamtdarstellung, die große Geschichtsschreibung und politische Analyse vereint.
 
Herfried Münkler, geboren 1951 in Friedberg, ist Professor für Politikwissenschaft an der Berliner Humboldt-Universität und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Viele seiner
Bücher gelten mittlerweile als Standardwerke, etwa Die neuen Kriege, Imperien, Die Deutschen und ihre Mythen, Der Große Krieg, Die neuen Deutschen.
Beginnam 27.02.2018um 20.00 Uhr
Endeam 27.02.2018um 22.00 Uhr
OrtAugustinerschule, Aula
  
VeranstalterOVAG, Buchhandlung Bindernagel, Bibliothekszentrum Friedberg, Sparkasse Oberhessen
  
Veranstaltung als iCalendar-Datei speichern Veranstaltung als iCalendar-Datei speichern