BARRIEREFREI
KONTAKT
NEWS ARCHIV
SITEMAP
IMPRESSUM
DRUCKEN
E-MAIL
Sie sind hier:

Thea Dorn: deutsch, nicht dumpf

Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten

 

„Dürfen wir unser Land lieben? Dürfen wir es ‚Heimat‘ nennen? Falls ja: Was meinen wir damit? Das Fleckchen Erde, auf dem wir zufällig geboren wurden? Die Kultur, die uns geprägt hat? Den Ort, an dem wir unseren Lebensunterhalt verdienen? Das soziale Netz, das uns auffängt, wenn wir straucheln? Und hat Patriotismus heutzutage überhaupt noch eine Chance?“
 
Seit Jahren streiten wir, und der Ton wird rauer: Befördert die Rede von Heimat und Verwurzelung oder gar Patriotismus ein rückwärtsgewandtes, engstirniges Denken, das über kurz oder lang zu neuem Chauvinismus, Rassismus oder Nationalismus führen wird? Oder ist das Beharren auf unseren kulturellen, historisch gewachsenen Besonderheiten in Zeiten von Migration, Globalisierung und Technokratisierung nicht vielmehr Grundbedingungen dafür, jene weltoffene Liberalität und Zivilität zu wahren, zu der das heutige Deutschland längst gefunden hat?
 
Thea Dorn, geboren 1970, studierte Philosophie und Theaterwissenschaften, Wien und Berlin. Sie schrieb eine Reihe preisgekrönter Romane, so etwa Die Unglückseligen, und ist festes Mitglied des Literarischen Quartetts.

 

Copyright Foto: no copyright


PDF-Datei Programmheft Friedberg lässt lesen 2018/19
Beginnam 29.03.2019um 20.00 Uhr
Endeam 29.03.2019um 22.00 Uhr
OrtOVAG-Hauptverwaltung
  
VeranstalterOVAG, Buchhandlung Bindernagel, Bibliothekszentrum Friedberg, Sparkasse Oberhessen
  
Veranstaltung als iCalendar-Datei speichern Veranstaltung als iCalendar-Datei speichern